Das  r e s s e a r c h i v
   




Von 1972 bis September 2001 wurde ein Ausschnittdienst beauftragt, alles Schwule, Lesbische, Homo-, Bi- und Transsexuelle aus der deutschen Heteropresse herauszusuchen.

Die Artikel wurden nach einer umfangreichen Länder-, Akteurs- und Themennotation sowie in einem eigenen Aids-Archiv abgelegt. Akteure sind z.B: Personen, Institutionen, Parteien, Verbände, Gruppen. Themen sind z.B. Vertragsverhältnisse, kulturelle Veranstaltungen, Lebensstile, Verbrechen, usw. (Notation)


Die Archiv-Bestände des Lesbisch-Schwulen Pressearchivs wurden dem Schwulen Museum übergeben.